Die meisten haben sie, wir sind sie.

Ich kann mich nicht beschweren, ganz im Gegenteil, Glück gehabt, kommt aber auch nicht von ungefähr, ein gutes Verhältns. Wie man in den Wald hinein schreit, so kommt es wieder heraus! und so..

Man braucht sie nicht unbedingt, man könnte sie aber mal brauchen.

Also ich gehe nicht durch die Garage ins Wohnzimmer um meinen Nachbarn nicht guten Tag sagen zu müssen. Sie sind auf alle Fälle wichtig, besonders bei uns auf dem Land. Der Großvater meines Nachbarn bei meinem Elternhaus war schon der Nachbar und Freund meines Urgroßvaters, nicht nur die Generationen verbinden. Für mich, ich denke für uns im Dorf ein grundlegendes Thema.

Wir werden noch darüber reden bei Dorfglück.

 

Jetzt aber zu einem Beitrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

Wenn der Garten zum Schlachtfeld wird. -FAZ.de