Mit Selbstbewusstsein für den ländlichen Raum und für die eigene Existenz kämpfen, der beste Weg in die Zukunft! Dorfglück

Wie vernachlässigte Regionen in Hessen um Teilhabe kämpfen:

hilipp Victor Russell hat genug Sonntagsreden über nötige Hilfen für den ländlichen Raum in Hessen gehört. Der Grundbesitzer vom Gut Hohenborn wohnt in Nordhessen; er kennt Leute, die sich von der Landespolitik nicht mehr wahrgenommen und abgehängt fühlen. Während es in Städten wie Frankfurt an Wohnungen mangele, verödeten Dörfer im Werra-Meißner-Kreis, in der Wetterau und im Vogelsberg. Vielerorts gebe es weder Handyempfang noch ein halbwegs schnelles Internet, wie es Firmen benötigten. Die Wirtschaftskraft leide, es fehlten Ärzte und Läden mit Waren für den täglichen Bedarf. So mancher auf dem Land sei daher „aus Verzweiflung“ für die AfD empfänglich, mahnt Russell.

weiter zum Beitrag in der FAZ.de