Der zum 1. Juli 2011 gestartete Bundesfreiwilligendienst hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt und dem freiwilligen Engagement von Frauen und Männern aller Altersgruppen neue Impulse gegeben.

Er bietet die Möglichkeit, ehrenamtliches Engagement in seiner unterschiedlichen Ausgestaltung einer großen Gruppe von Menschen ans Herz zu legen. Gerade für junge Menschen bietet er auch eine große Chance für eine Berufsorientierung.

Im Bundesfreiwilligendienst kann sich jeder engagieren, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat: Menschen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (je nach Bundesland mit 16, manchmal auch schon mit 15 Jahren), Männer und Frauen.

Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht…………..


zum Beitrag beim Städte- und Gemeindebund