Soeben ist der Tagungsband zur letzten Bundestagung

der Deutschen Landeskulturgesellschaft (DLKG) im Nov. 2017

“Idylle Ländlicher Raum? – Der Kampf um die Fläche” erschienen.

 

Die 38. Bundestagung der Deutschen Landeskulturgesellschaft knüpfte mit dem Motto “Idylle Ländlicher Raum? – Der Kampf um die Fläche“ unmittelbar an die vorherige Bundestagung vom 7. bis 9. Juni 2016 in Freising an, bei der es unter dem Thema „Flächenkonkurrenz entschärfen:  gemeinsam – maßvoll – zukunftsfähig“ vor allem um die Planung und Umsetzung von multifunktionalen Landnutzungskonzepten im Konsens mit der Landwirtschaft und den anderen Flächennutzern ging.” sagt Prof. Dr.-Ing Karl-Heinz Thiemann, Vorsitzender der DLKG in seinem Vorwort. 

 

Aus den Inhalt:

Reduzierung der Flächeninanspruchnahme – Grundlagen (Andreas Hendricks) ……….. 

Triebkräfte für Veränderungsprozesse im Ländlichen Raum (Rainer Luick)……………….. 

Preisentwicklungen und Preisbildung auf dem Agrarflächenmarkt (Peter Ache)…………

Reduzierung des Flächenverbrauchs durch intelligente Ansätze in der Flurbereinigung – Beispiel Kylltalmündung (Martin Schumann)………….

Der Kampf um die Fläche – was bleibt für die Natur? (Gerhard Bronner) ……………………

Die Rolle von Modellprojekten in der Innenentwicklung – Reduzierung des Flächenverbrauchs durch Förderung der Dorf- und Wohnumfeldentwicklung (Martina Klärle) ………..

 

Der Band kann von der Homepage abgerufen werden. 

zur Homepage der DLKG.de