Sachsen vergibt Sonderdarlehen fürs Bauen auf dem Land


Die sächsische Regierung fördert Wohneigentum im ländlichen Raum künftig mit 40 Millionen Euro pro Jahr. Eine entsprechende Richtlinie hat das Kabinett am Dienstag beschlossen. Auf diese Weise sollen vor allem junge Familien angesprochen werden, die aufs Land ziehen wollen, verkündete Sachsens Innenminister Roland Wöller. Er hofft, nicht nur das Leben auf dem Dorf zu aktivieren, sondern gleichzeitig den Druck aus dem angespannten Wohnungsmarkt in den Großstädten zu nehmen. ….

weiter zum Beitrag beim MDR.de