Mobiler Tante-Emma-Laden soll ländliches Bayern versorgen
Stand: 28.07.2018 |
Von Thorsten Mumme

Da kann Bayern noch so schön sein – wenn der nächste Supermarkt erst in München ist, will niemand auf dem Land wohnen

Die Nahversorgung hat sich in vielen Gebieten verschlechtert. Das Fraunhofer-Institut startet ein Projekt, bei dem ein mobiler Tante-Emma-Laden das Land beliefern soll – inklusive der neuesten Technik. …………………………

Johann Neugirg unterstützt ihn: „Die ganzen Geschäfte und Wirtshäuser haben zugemacht. Ich fände es gut, wenn er das Dorfleben bereichern würde.“ Theresa Heindl hat konkrete Anforderungen an ihn: „Ich fände es interessant, wenn er ein oder zwei Mal in der Woche kommt und in der Ortsmitte hält, damit man kurze Wege hat.“ ……………………………….

zum Beitrag in der Welt.de